Das Persona-Prinzip:

Sortiert man seine Zielgruppen nach Alter, Interessen, Bedürfnissen, Kaufverhalten und Co., kann man ihnen sogenannte Personas zuordnen. Diese Personas werden möglichst genau mit all ihren Facetten beschrieben. Nehmen wir zum Beispiel Rudi Rüstig. Er ist Rentner, hat zwei erwachsene Kinder, ist in verschiedenen Vereinen aktiv und pflegt diverse Hobbies. Er ist vielseitig interessiert und informiert sich genau, bevor er etwas kauft. Er vergleicht Preise, legt Wert auf Qualität und möchte gut beraten werden.
Je besser Sie Rudi Rüstig kennen, desto besser können Sie seinen Weg durch Ihr Unternehmen (Customer-Journey) nachvollziehen und gestalten. Sie können die Themen identifizieren, die für ihn interessant sind und Inhalte produzieren, die zu Käufen animieren, ihn als Kunden binden und ihn dazu bringen, Sie weiter zu empfehlen.

Die Customer-Journey

Zu den Kontaktpunkten, den Touchpoints, zählen alle Momente, in denen der Kunde Kontakt zu Ihrem Unternehmen hat - beim Besuch Ihrer Homepage, im Gespräch mit dem Nachbarn, bei der Zahlungsabwicklung oder beim Entgegennehmen des Produktes. Diese Touchpoints sind die Punkte, an denen Sie Ihre Kunden begeistern können – und sollten. Je besser Sie Ihre Kunden kennenlernen (z.B. mit dem Persona-Prinzip) und wissen, was sie sich wünschen, desto besser gelingt es Ihnen diese für sich zu gewinnen. Wir können Ihnen dabei helfen.